2018 Berner Kantonalmeisterschaft im Sommer, 2. Liga: 6. Rang (Ligaerhalt)

Mittellandmeisterschaft im Winter 2017/18, Kategorie B: 3. Rang (Aufstieg in Kategorie A)

Qualifikation für den Schweizer Cup 2017/18, Ausscheiden im 1/16-Final.

2017 Berner Kantonalmeisterschaft im Sommer, 2. Liga: 7. Rang (Ligaerhalt)

Berner Mittelandmeisterschaft im Sommer, Kategorie A: 9. Rang (Abstieg in Kategorie B)

Mittellandmeisterschaft im Winter 2016/17, Kategorie B: 4. Rang

Qualifikationsrunde zum Schweizer-Cup 2016/17. Keine Qualifizierung.

Qualifikation Seniorinnen Schweizermeisterschaft im Winter 2016/17 in einer Mannschaft aus Spielerinnen von Bümpliz, Wimmis und Thörishaus

2016 Berner Kantonalmeisterschaft im Sommer, 2. Liga: 4. Rang (Ligaerhalt)

Mittellandmeisterschaft im Sommer,  1. Liga: 6. Rang

Mittellandmeisterschaft im Winter 2015/16, Kategorie B: 3. Rang

Seniorinnen Schweizermeisterschaft 2015/16 in einer Mannschaft aus Spielerinnen von Bümpliz, Wimmis und Thörishaus

2015 Mittellandmeisterschaft im Sommer, 2. Liga: 1. Rang

Mittellandmeisterschaft Winter 2014/15: Abstieg in die 2. Liga.

Andrea Hänni übernimmt als neue Präsidentin das Amt von Claudia Dürmüller.

2014 Mittellandmeisterschaft Sommer: die 2. Mannschaft erreicht den 2. Platz in der 2. Liga! Sommer-Kantonalmeisterschaft: Abstieg in die 2. Liga

Mittellandmeisterschaft Winter 2013/14: Team 1: Wiederaufstieg in die 1. Liga. Team 2: 3. Rang, 4. Liga.

Claudia Dürmüller wird als neue Präsidentin gewählt.

2013 Im Frühling kommt unser neuer Trainer Jürg Fahm in den Verein.

5. Platz in der Kantonalmeisterschaft 1. Liga.

Mittellandmeisterschaft Sommer: Team 2 erreicht den 3. Rang! Team 1 platziert sich auf dem 4. Rang punktgleich mit SUS 1 (3. Rang).

In der Mittellandmeisterschaft (Winter 2012/13) steigt Team 1 in die 2. Liga ab.

2012 Korbball Thörishaus startet nach 3 Jahren wieder mit einer 2. Mannschaft in die Mittellandmeisterschaft! Beide Mannschaften platzieren sich in der Schlussrangliste der Sommermittellandmeisterschaft im Mittelfeld.

In der Kantonalmeisterschaft können wir unser Ziel Ligaerhalt erreichen.

2011 Präsidentenwechsel, Margrit Buri führt seit der Gründung den Verein und übergibt ihr Amt an Samuel Lanz.

Dank einer Spielerinnengemeinschaft mit Ferenbalm können wir wieder an der Sommer-Kantonalmeisterschaft  teilnehmen. Wegen „Nichtteilnahme“ im Vorjahr müssen wir in der 2. Liga spielen. Wir stehen zuoberst auf dem Podest und steigen somit in die 1. Liga auf!

Dank Werbung für den Verein, gewinnt Korbball Thörishaus auch wieder neue Mitglieder.

2010 Mangels Mitglieder können wir nicht bei der Kantonalmeisterschaft mitspielen.

Endgültige Trennung von den Spielerinnen von Bümpliz.

2009 Thörishaus wird Kantonalmeister! Zusammen erreicht mit Spielerinnen von Bümpliz.

Thörishaus hat jetzt nur noch eine Mannschaft.

2008 Spielergemeinschaft mit der Nati-B-Mannschaft von Bümpliz.

Thörishaus hat somit die Gelegenheit in der Nati B zu spielen. Leider bleibt der Erfolg aus und die Saison endet mit dem Abstieg in die 1. Liga.

2007 Sportlich gesehen ein schlechtes Jahr.

Die 1. Mannschaft hat zu wenige Spielerinnen und der Erfolg bleibt aus – Abstieg in die 2. Liga (Kantonalmeisterschaft).

Auch die 2. Mannschaft ist nicht erfolgreich, schafft aber den Ligaerhalt!

2006 Wiederum eine erfolgreiche Saison für Thörishaus: Silber in der 1. Liga und Bronze in der 2. Liga! (Kantonalmeisterschaft)
2005 Trotz Spielerinnenmangel schliessen beide Mannschaften die Kantonalmeisterschaft mit der Bronzemedaille in der 1. und 2. Liga ab!
2004 Abstieg der Junioren aus der Hallenschweizermeisterschaft .

Die 1. Mannschaft erreicht den dritten Platz an der Kantonalmeisterschaft

2003 Ligaerhalt der Junioren in der SM.

1.Liga: 2. Rang Kantonsmeisterschaft, 2. Liga: 3. Rang Kantonsmeisterschaft!

2002 Aufstieg der Juniorenmannschaft in die Hallenschweizermeisterschaft.
2001 Thörishaus nimmt zum ersten Mal an der Seniorenmeisterschaft teil und führt diese gleich selbst durch.

Auch  unsere Jugendmannschaft hat zum ersten Mal an der Sommermeisterschaft teilgenommen. Die Kleinsten und Jüngsten bilden zwar das Schlusslicht der Rangliste, hatten aber trotzdem viel Freude am Korbball spielen.

2000 Die Korbball Spielgruppe Thörishaus feiert ihr 20-jähriges Jubiläum mit einem feinen Nachtessen im Restaurant Sternen Thörishaus.

Margrit Buri und Kläri Hinni werden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Die 1. Mannschaft wird 1. Liga Meister.

1999
1998 Abstieg von der Nationalliga B in die 1. Liga.
1997 Wiederaufstieg in die Nati B. Dorfmusik und Vereinsmitglieder empfangen die Aufsteiger im Restaurant Sternen in Thörishaus.

Der Club erhält nochmals einen grossen Zuwachs an jugendlichen Spielerinnen.

1996
1995 Abstieg von der Nationalliga B in die 1. Liga.
1994 Thörishaus spielt erstmals in der Nationalliga B!!

Grosser Zuwachs an jugendlichen Spielerinnen.

1993 Kantonal- und 1. Ligameister, Aufstieg in die Nati B!!
1992 Grosser Erfolg im Korbball-Cup! Mit dem 2. Schlussrang ist Thörishaus als Cupschreck in die Korbballgeschichte eingegangen
1991 5. Platz in der Elite in Luzern am Turnfest. Wir führen die Schlussrunde der Nationalliga A und B durch. Die Dorfmusik Thörishaus ist auch mit dabei.
1990 Wir feiern unser 10-jähriges Jubiläum in Oberwangen mit einem grossen Fest, mit Tanz zur Musik von den Tornados! Das Fest hatte einen riesen Andrang, es mussten sogar Leute wieder nach Hause geschickt werden, weil kein Platz mehr in der Mehrzweckhalle war!

Zugleich mussten wir in diesem Jahr die grösste sportliche Niederlage in der Vereinsgeschichte einstecken! Wir haben wegen einem einzigen Korb den Aufstieg in die Nati B verpasst! Die bittere Saison wird an der Sense beerdigt.

1989 3. Rang bei den Aufstiegsspielen in die Nati B.

Unser traditionelles Herbstkorbballturnier wird ins Leben gerufen.

1988 Thörishaus führt die Aufstiegsspiele für in die Nati B durch.
1987 Junioren- und Jugendmeisterschaft durchgeführt in Thörishaus.
1986 Durchführung der Nati-Runde bei starkem Regen, der Sportplatz sah danach aus wie ein gepflügtes Ackerland. (Zur Freude des Fussballclubs…)

Die Aufstiegsrunde war zum Vergessen! Sie ging als grosser Frust in die Geschichte ein, 23. Rang!!

Mittellandmeisterschaft: Thörishaus 2 steigt in die 1. Liga auf.

1985 An der Aufstiegsrunde in Aesch/BL erreichen wir den 12. Rang. Die Aufstiegsrunde bleibt aber nicht wegen dem 12. Rang in Erinnerung, sondern weil „Frau“ bei der Anreise einen irrtümlichen Umweg über Deutschland gemacht hat und zwar ohne Pass und ID! Der Zöllner meinte nur: „Na was, zwei Frauen am Steuer…..“
1984 Da die Jugend 1983 Schweizermeister wurden, erhielten Sie eine Einladung für die Teilnahme am Korbballturnier in Holland, was als Highlight in die Korbballgeschichte eingeht!
1983 4. Platz MFTV Wintermeisterschaft.

Die 1. Mannschaft kann sich in der 1. Liga bestätigen. Thörishaus führt zum ersten Mal ein Rasenturnier durch. Die Jugendmannschaft wird Schweizermeister!

1982 Die 1. Mannschaft steigt in die 1. Liga auf. Thörishaus hat erstmals eine 2. Mannschaft, welche bereits nach der 1. Saison in die 2. Liga aufsteigt.
1981 Winter 1980/1981: Einstieg in die Mittellandmeisterschaft MFTV in der 3. Liga.

Oktober 81: Start der Kinderturngruppe mit 18 Kindern (Kindergarten bis 3. Klasse). Aufstieg im MFTV in die 2. Liga.

Der Verein nimmt auch an der Firmensportmeisterschaft teil. Unter anderen spielen dort auch Teams von Loeb, Rifflyhof und Inselspital mit. Aufstieg von der 2. Kategorie in die 1. Kategorie.

Zum ersten Mal führt Thörishaus die Aufstiegsspiele für in die Nati B durch. Thörishaus hat mit der 3. Liga Mannschaft den 6. Rang erspielt!

1980 Anlässlich des Dorffestes in Thörishaus wird die Spielgruppe Thörishaus gegründet. Der Club startet mit 13 Mitgliedern und 15 Kindern.

Margrit Buri ist Präsidentin.

Bereits im ersten Jahr führt der Verein die Jugendschweizermeisterschaft in Thörishaus durch. Die eigene Mannschaft gewinnt die Bronzemedaille.